Loading...
Pütz Security AG
Nach oben

Unternehmensstruktur

Flache Hierarchien, zügige Informations- und Entscheidungswege,  One-Face-to-the-Costumer - das sind nur einige Grundsätze, nach denen sich unsere personellen Strukturen im Unternehmen ausrichten. Auftraggeber sollen sich auf Augenhöhe an einen kompetenten Ansprechpartner wenden können und Mitarbeiter sollen professionell geleitet werden.

Dies gelingt uns durch spezialisierte Sachgebiete (Bereiche), die jeweils von einem Bereichsleiter und dessen Stellvertretung geführt werden. Ähnlich gelagerte Aufträge werden im selben Sachgebiet bearbeitet, so dass letztlich alle Auftraggeber von der dadurch entstehenden Fachexpertise partizipieren. Zudem finden die Mitarbeiter in ihrem Bereichsleiter einen Vorgesetzten, der Ihre Belange versteht und auf sie eingehen kann.

Die Personalsteuerung hingegen erfolgt zentralisiert. Der gesamte Personalkörper der Pütz Security AG wird durch eine einzige Abteilung auf die verschiedenen Einsätze verteilt. In der zentralen Personaldisposition (ZPD) befassen sich Disponenten ausschließlich mit Belangen der Dienstplanung. Hier wird Schichtdienst verrichtet, um jederzeit reaktionsschnelle Lösungen realisieren zu können (z.B. bei Ersatzgestellungen).

Das effiziente Zusammenwirken zwischen den Sachgebieten und der Personaldisposition wird durch einen übergeordneten Bereichsleiter koordiniert.

Der Vorstand befindet sich stets sehr nah an seinem mittleren Management (Bereichsleiter, Personaldisposition). Diese kurze Verbindung ermöglicht zügige Entscheidungen zu komplexen Grundsatzvorgängen (wie z.B. Investitionen, Machbarkeitsprüfungen, Riskmanagement etc.). So sind kurze Bearbeitungszeiten und ein umfassender Informationsstand auf allen Ebenen sichergestellt.

 

Organigramm

Schnell erkennt man, dass die Sachgebiete und die ZPD in dieser Struktur von zentraler Bedeutung sind. Sie sind das Bindeglied zwischen der operativen Dienstleistung und dem Vorstand. Sie werden daher nachfolgend vorgestellt und näher beschrieben werden.

Bereichskoordination

Roland Struck - Diplom-Verwaltungswirt FH

Die Schnittstelle zwischen dem Vorstand und den Sachgebieten / zentraler Personaldisposition wird durch Roland Struck (Diplom-Verwaltungswirt -Fachhochschule-, ehemaliger Polizeikommissar, Port Facility Security Officer,  mit über 15 Jahren Sicherheitserfahrung) abgebildet. Bereichs- übergreifende Themen werden von ihm koordiniert, um auch in der Gesamtheit (bereichsübergreifend) eine effiziente Arbeitsweise im mittleren Management sicherzustellen.

Darüber hinaus befasst er sich mit Vorhaben, die ein strukturiertes und projektmäßiges Vorgehen erfordern (Projektarbeit). Hierzu zählen zum Beispiel die Entwicklung/Expansion  des Hafen-Segments, die Erstellung von Sicherheitskonzepten oder die Teilnahme an komplexen Auftragsvergabeverfahren.

Roland Struck ist im Rahmen der Kooperationsvereinbarung die Kontaktperson zur Landespolizei Schleswig-Holstein. Er vertritt auch die Interessen des Unternehmens in den Wirtschaftsverbänden (BDSW, BDLS) und engagiert sich insbesondere für einen hohen Qualitätsstandard in den Ausbildungsberufen. Als Teil des Prüfungsausschusses der Exzellenzinitiative des BDSW wirkt er bei der Prüfung der Qualitätsmerkmale von Ausbildungsbetrieben mit.

Roland Struck leitet auch den Bereich Berufsausbildung (Fachkraft/Servicekraft für Schutz und Sicherheit) und ist zum Prüfungsmitglied in der Handelskammer Hamburg berufen.

 

Bereich Veranstaltungsschutz

Bereichsleiter Stefan Braune

Hier wird der Sicherheitsdienst für Großveranstaltungen organisiert. Auftraggeber sind Betreiber dauerhafter Veranstaltungsstätten wie die Barclaycard Arena Hamburg, die Volksbank Arena oder die Sporthalle Hamburg, aber auch Veranstalter einmaliger oder regelmäßiger Großevents wie z.B. Profiboxveranstaltungen, Beach Volleyball Meisterschaften, Kitesurf World Cup auf Fehmarn, Windsurf World Cup auf Sylt, Cruise Days oder Vattenfall Cyclassics. Tagespersonalstärken von 150 Sicherheitskräften und mehr sind für die Abteilung keine Seltenheit.

Einsätze dieser Größenordnung müssen bereits im Vorfeld sorgfältig vorbereitet werden. Lagebeurteilungen - Sicherheitskonzepte - Einsatzabschnitte bilden - Durchführungspläne - vorbereitende Personalsteuerung - Einsatzbesprechungen - Das Tagesgeschäft von Stefan Braune (Bereichsleiter) und seinem Team.

Das Team kann auf einen hohen Erfahrungsschatz im Umgang mit Veranstaltern und Behörden zurückgreifen. Sie können sich daher auf die Interessen der Veranstalter einstellen und diese auch im Einklang mit den geltenden gesetzlichen Bestimmungen und behördlichen Auflagen umsetzen.

Große Einsätze begleiten sie vor Ort und übernehmen häufig die direkte Führung. So können sie ihren Auftraggebern jederzeit detaillierte Lagebilder vermitteln, Maßnahmen zügig umsetzen und nah bei den Mitarbeitern sein. Ebenso gerne und professionell organisieren Sie übrigens auch den Veranstaltungsschutz für übersichtlichere Anlässe (Abschlusspartys, Jubiläumsfeiern, Schulfeste, etc.).

 

Bereich Separatwachdienst

Bereichsleiter Tim Parton

Hier werden die "klassischen" Sicherheitsdienstleistungen abgebildet. Dabei liegen die Herausforderungen häufig in der Vielfältigkeit. So unterschiedlich die örtlichen Objektgegebenheiten sind, so unterschiedlich stellen sich auch die Sicherheitslösungen dar.

Fachliche Beratung - Objektaufnahmen - Dienstanweisungen - vorbereitende Personalsteuerung - Der Alltag von Tim Parton (Bereichsleiter) und seinem Team, die gemeinsam den Sicherheitsdienst für Einkaufszentren, Juweliere, Spielbanken, Jobcenter-Leistungszentren, Bauvorhaben und viele andere Objekte koordinieren. Dabei bearbeiten sie dauerhafte regelmäßige Objekte natürlich mit derselben Professionalität wie kurzfristige und einmalige Beauftragungen.

Insgesamt ist festzustellen: der einzelne "Wachmann" war gestern - mit gestiegenem Sicherheitsanspruch der Kunden sind auch die Sicherheitslösungen komplexer geworden. Immer häufiger werden personelle Dienstleistungen mit moderner Sicherheitstechnik verbunden. Tim Parton ist ehemaliger Polizeibeamter und kennt die Entwicklung der Sicherheitswirtschaft seit über 20 Jahren. Er kann daher auf einen breiten Erfahrungsschatz zurückgreifen und diesen in seine Risikoanalysen einfließen lassen.

So ist die Abteilung in der Lage individuelle, zeitgemäße und wirtschaftliche Sicherheitslösungen, die den objektspezifischen Gegebenheiten entsprechen und technisch auf dem neuesten Stand sind, zu entwickeln und umzusetzen.

 

Bereich spezielle Sicherheitsdienstleistungen

Aufträge, bei denen aufgrund der Art und Komplexität eine von den üblichen Strukturen losgelöste Leitung sinnvoll ist, werden von Michael Kutz (Bereichsleiter) und seinem Team bearbeitet.

So wird beispielsweise der deutschlandweite Sicherheitsdienst in Musical- und Theaterhäusern in diesem Bereich koordiniert. Hier liegen die Herausforderungen in den typischen Aufgabenstellungen von Key-Account-Aufträgen und den besonderen Anforderungen an das Personal.

Sicherheitsdienst in Rechenzentren der öffentlichen Hand - Hier erfordern komplexe technische Sicherheitssysteme und streng regulierte Verfahrensweisen ein hohes Maß an Fachwissen. Auftraggeber erwarten nicht nur reibungslose Abläufe, sondern auch eine professionelle Beratung hinsichtlich möglicher Sicherheitslösungen.

 

Ein weiterer Schwerpunkt des Sachgebietes ist die Bewirtschaftung und Vermarktung von Parkflächen, die von der Pütz Security AG betrieben werden. Diese Flächen befinden sich an exponierten Orten im Hamburger Stadtgebiet und sind daher auch bei Ausrichtern verschiedenster Veranstaltungen sehr begehrt (von Sportveranstaltungen wie Streetball bis hin zu Oldtimer-Rennfahrten hat schon alles auf diesen Flächen stattgefunden). Der Parkbetrieb, die Bereitstellung für Veranstalter und die Instandhaltung der Flächen müssen wirtschaftlich koordiniert werden - eine willkommene Abwechslung für die Bereichsleitung.

 

Zentrale Personaldisposition (ZPD)

Die zentrale Personaldisposition ist das Herzstück des Unternehmens. Hier findet die Steuerung für den gesamten Personalkörper der Pütz Security AG statt. Alle Objekte und Aufträge werden in dieser Abteilung disponiert. Es wird Schichtdienst verrichtet, um jederzeit reaktionsschnelle Lösungen realisieren zu können (z.B. bei Ersatzgestellungen). Die zentrale Personaldisposition hat jederzeit den Überblick über alle verfügbaren Kräfte der Pütz Security AG und stimmt sich bei der Planung immer auch eng mit den zuständigen Bereichsleitern ab. Da sich die Personaldisponenten kerngeschäftlich mit der Planung befassen und bereichsübergreifend arbeiten, werden hier alle vorhandenen Potenziale der Personalressourcen des Unternehmens erkannt und es entstehen kreative Lösungen, die zur Mitarbeiterzufriedenheit beitragen.

Sabrina Placke (Leiterin ZPD), Janja Blunck (stellv. Leiterin ZPD), Patrick Koch (Disponent) und Jana Seidenberg (Disponentin) stellen sich täglich der Herausforderung einer wirtschaftlichen Personalsteuerung, die zufriedene Kunden und Mitarbeiter hervorbringt. Sie sind ein eingespieltes und erfahrenes Team und können sich gegenseitig immer auf einander verlassen.

Die ZPD ist ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal in der Branche. Diese innovative Struktur ermöglicht es uns, personelle Lösungen zu entwickeln, die über die Grenzen von Bereichen und Abteilungen hinausgehen. Das Konzept hat sich bereits bei der Bewältigung unzähliger personalintensiver Ausnahmesituationen bewährt - wir sind daher sehr stolz auf unsere ZPD!

 

Bereich Instandsetzung / Technik

Holger Andersen und Michal Baranowski

Wo immer handwerkliches Geschick und technischer Sachverstand erforderlich sind, kommen Holger Andersen und Michal Baranowski zum Einsatz. Mit vollumfänglich ausgerüsteten Servicefahrzeugen können sie jeden Einsatzort innerhalb kürzester Zeit erreichen und Kundenwünsche erfüllen oder Betriebsstörungen direkt vor Ort beseitigen. Ihr Berufsalltag: Sicherheitstechnik beim Kunden, Reparaturen von Schrankenanlagen, Fuhrparkinstandhaltung, Grünpflege und jede andere handwerkliche Tätigkeit, die der  Erhaltung des geordneten Betriebsablaufs dient. Sie rücken erst wieder ab, wenn Ihr Auftrag erledigt ist und machen keinen Unterschied zwischen Tag und Nacht.